Diese Seite verwendet Cookies.
<Hier klicken>
Donnerstag, 2. Juli 2020

AK-Bücherei Eisenstadt

Wiener Straße 7
7000 Eisenstadt

02682/740 3163 od. 3162
buecherei@akbgld.at

Öffnungszeiten:

Mo - Di 12:30 - 16:00 Uhr
Mi 10:00 - 16:00 Uhr
Do 12:30 - 18:00 Uhr

 

   
Vom kleinen Eisbären, dem es zu warm geworden ist
Jahr: 2020
Verlag: München, oekom
Mediengruppe: Kinder- & Jugendlit.
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
StandorteStatusMediengruppeVorbestellungen 
JD HagnEntliehenKinder- & Jugendlit.0
Inhalt
Sehnsüchtig wartet der kleine Eisbär auf den Winter. Denn erst, wenn das Meer richtig zugefroren ist, kann er mit seiner Mama auf Robbenjagd gehen - und endlich wieder Schneefußball spielen. Doch der Winter will einfach nicht kommen. Es ist viel zu warm. Als Mama Eisbär ihm erklärt, dass es immer später kalt wird, weil die Lebewesen auf der ganzen Welt zu viel warme Luft machen, beschließt der kleine Eisbär, den anderen Tieren Briefe zu schreiben. Vielleicht wissen sie ja gar nichts davon? Und so bekommen sie alle Post vom Nordpol: der Koala in Australien, der Pinguin am Südpol, der Elefant in Afrika und viele mehr. Schnell werden die Tiere aktiv und finden zahlreiche gute Ideen, wie sie warme Luft einsparen können. Eine Geschichte über den Klimawandel und wie wir alle helfen können, weniger warme Luft zu machen.
Details
Jahr: 2020
Verlag: München, oekom
Systematik: JD
Interessenkreis: ab 6 Jahren
ISBN: 978-3-9623817-4-5
Beschreibung: 36 S.
Schlagwörter: Eisbär, Klimawandel, Tiere
Mediengruppe: Kinder- & Jugendlit.
 

 

 

 

 

 

 

 

                                  

 
 

 

 

 

 

 

        

 


 

 

 

 

 

 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

Copyright 2020 by AK Burgenland