Diese Seite verwendet Cookies.
<Hier klicken>
Donnerstag, 12. Dezember 2019

AK-Bücherei Eisenstadt

Wiener Straße 7
7000 Eisenstadt

02682/740 3163 od. 3162
buecherei@akbgld.at

Öffnungszeiten:

Mo - Di 12:30 - 16:00 Uhr
Mi 10:00 - 16:00 Uhr
Do 12:30 - 18:00 Uhr

 

   
29492 von 33344
Anastasia
das zweite Leben der Zarentochter ; Roman
Verfasser: Windgassen, Antje
Jahr: 2018
Verlag: [s.l.], Gmeiner-Verlag
eBooks
Exemplare
StandorteStatusMediengruppeVorbestellungen 
 DownloadeBooks0
Inhalt
Bisher ging man davon aus, dass Zar Nikolaj II. und seine gesamte Familie im Juli 1918 von den Bolschewiken ermordet wurden - doch die jüngste Tochter Anastasia hatte das Blutbad überlebt. Die Schwerverletzte floh bis nach Berlin. Da sie sich noch immer verfolgt fühlte, hielt sie ihre Identität streng geheim. Zwei Jahre später wurde sie dennoch erkannt. Doch nun weigerte sich das Haus Romanow, sie als Oberhaupt der Dynastie und Erbin des Zarenvermögens anzuerkennen. Eine Hochstaplerin soll sie sein, so hieß es, und in Wahrheit eine polnische Landarbeiterin ... Antje Windgassen ist in Hamburg geboren und aufgewachsen. Nach einem 14-jährigen Abstecher ins Nordrheinwestfälische lebt die Historikerin heute mit ihrer Tochter in einem kleinen Ort in Schleswig-Holstein. Seit 1986 schreibt sie vorrangig als freie Autorin und Fachjournalistin für Magazin- und Zeitschriftenverlage. Schwerpunktthemen ihrer bisher publizierten Bücher sind historische Frauenfiguren wie Alexandra David-Néel, Kasturbai Gandhi oder die Ehefrauen von Stalin, Mussolini oder Mao Tse-tung. Als echtes »Nordlicht« liebt Windgassen das Meer und dann und wann auch eine »steife Brise«. Ein scharfer Ostwind, so behauptet sie, ist wie geschaffen dafür, einem die nötige Standfestigkeit um die Ohren zu pfeifen.
Details
Verfasser: Windgassen, Antje
Jahr: 2018
Verlag: [s.l.], Gmeiner-Verlag
Systematik: TE
ISBN: 3839222729
Beschreibung: 1. Aufl.
Sprache: deutsch
Mediengruppe: eBooks
 

 

 

 

 

 

 

 

                                  

 
 

 

 

 

 

 

        

 


 

 

 

 

 

 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

Copyright 2019 by AK Burgenland